Cesarini, Giuliano


Cesarini, Giuliano
Cesarini, Giuliano
Born at Rome, 1398; died at Varna, in Bulgaria 10 November, 1444

Catholic Encyclopedia. . 2006.


Catholic encyclopedia.

Look at other dictionaries:

  • Giuliano Cesarini —     Giuliano Cesarini     † Catholic Encyclopedia ► Giuliano Cesarini     (Also known as CARDINAL JULIAN)     Born at Rome, 1398; died at Varna, in Bulgaria 10 November, 1444. He was one of the group of brilliant Cardinals created by Martin V on… …   Catholic encyclopedia

  • Giuliano Cesarini (1466-1510) — Pour les articles homonymes, voir Giuliano Cesarini. Giuliano Cesarini (1466 1510) Biographie Naissance 1466 à Rome …   Wikipédia en Français

  • Giuliano Cesarini (1398-1444) — Pour les articles homonymes, voir Giuliano Cesarini. Giuliano Cesarini Biographie Naissance 1398 à Rome …   Wikipédia en Français

  • Giuliano Cesarini — (* 1398 in Rom; † 10. November 1444 in Warna) war Kardinal 1430, Erzpriester, Bischof und Kardinallegat in Ungarn 1444. Cesarini stammte aus altem römischen Adel. Von 1419 bis 1423 lehrte er kanonisches Recht in Padua. Dort lernte er auch… …   Deutsch Wikipedia

  • Giuliano Cesarini der Ältere — Giuliano Cesarini (* 1398 in Rom; † 10. November 1444 in Warna) war Kardinal 1430, Erzpriester, Bischof und Kardinallegat in Ungarn 1444. Cesarini stammte aus altem römischen Adel. Von 1419 bis 1423 lehrte er kanonisches Recht in Padua. Dort… …   Deutsch Wikipedia

  • Giuliano — ist ein männlicher Vorname und die italienische Form von Julian und bedeutet übersetzt Der Jugendliche . Träger des Vornamens: Giuliano Amato (* 1938), italienischer Politiker Giuliano Bignasca (* 1945), Schweizer Politiker, Bauunternehmer und… …   Deutsch Wikipedia

  • Cesarini — ist der Familienname folgender Personen: Franco Cesarini (* 1961), Schweizer Komponist Giuliano Cesarini (1398–1444), römischer Kardinal Renato Cesarini (1906–1969), argentinisch italienischer Fußballspieler und Fußballtrainer …   Deutsch Wikipedia

  • Cesarīni — (spr. tsche ), Giuliano, geb. 1398, gest. 10. Nov. 1444, seit 1423 Kardinal, predigte 1430 als päpstlicher Legat in Deutschland das Kreuz gegen die Hussiten, machte 1431 die Schlacht bei Taus mit, wo das Kreuzheer geschlagen wurde, führte als… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Giuliano Cesarini —  Cette page d’homonymie répertorie différentes personnes partageant un même nom. Giuliano Cesarini peut désigner deux cardinaux italiens : Giuliano Cesarini (1398 1444) cardinal italien du XVe siècle créé en 1426 par le pape Martin …   Wikipédia en Français

  • Julian Cesarini — Julian (Giuliano) Cesarini (Rome 1398 – Varna, Bulgaria, 10 November 1444) was one of the group of brilliant cardinals created by Pope Martin V on the conclusion of the Western Schism. His intellect and diplomacy made him a powerful agent first… …   Wikipedia


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.